Green Earl - N°340

CHF 28.00


inkl. MwSt. zzgl. Versand CHF 466.67/kg
inkl. MwSt.

CHF 28

CHF 466.67/kg
BergamotteZitrusGras
Erfrischende Grüntee Variante mit duftender Bergamotte und Zitrus
Format: Dose - 60g für 30 Tassen

Menge

Verfügbar, Lieferzeit 3-5 Tage

Verfügbar, Lieferzeit 3-5 Tage

Kostenloser Versand ab 39 €

Geschenk ab 60 €

Für die Liebhaber des Klassikers haben wir diese herzhafte Variante entwickelt: Belebender Japanischen Sencha trifft hier auf den geliebten typischen Earl Grey Duft der italienischen Bergamotte.

Zutaten

Japanischer Grüntee (95 %), Bergamottschale, Bergamotte-Öl

Zubereitung
Teemenge Temperatur Ziehzeit
2 Teelöffel / 250 ml 80.0° C 1. Aufguss 1 ½ Min.
2. Aufguss 1 Min.

Hintergrundwissen

Der wohl berühmteste aromatisierte Tee, der nach Italienischer Bergamotte duftende Earl Grey, soll ursprünglich als Geschenk für den zweiten Grafen von Grey, Charles Grey (1764-1845), kreiert worden sein. Der Britische Adlige war Mitglied im House of Lords und Englischer Premierminister von 1830 bis 1834. Bis heute ist weder sicher, wie dem Namensgeber diese damals neuartige Teemischung schmeckte noch wer die Idee für die Rezeptur hatte. Forscher des Oxford English Dictionaries konnten Referenzen zu Tee mit Bergamotte-Geschmack bis in das Jahr 1824 zurückführen. Wie auch immer Earl Grey entstanden ist, sein Siegeszug in die Tassen von Tee-Liebhabern weltweit is Gewissheit. Wir heben unsere Tassen in Dankbarkeit dem Genie des unbekannten Erfinders.

Geschmacksnoten

bergamotte, zitrus, gras

Zutaten

Japanischer Grüntee (95 %), Bergamottschale, Bergamotte-Öl

Zubereitung

Teemenge Temperatur Ziehzeit
2 Teelöffel / 250 ml 80° C 1. Aufguss 1 ½ Min.
2. Aufguss 1 Min.

Hintergrundwissen

Der wohl berühmteste aromatisierte Tee, der nach Italienischer Bergamotte duftende Earl Grey, soll ursprünglich als Geschenk für den zweiten Grafen von Grey, Charles Grey (1764-1845), kreiert worden sein. Der Britische Adlige war Mitglied im House of Lords und Englischer Premierminister von 1830 bis 1834. Bis heute ist weder sicher, wie dem Namensgeber diese damals neuartige Teemischung schmeckte noch wer die Idee für die Rezeptur hatte. Forscher des Oxford English Dictionaries konnten Referenzen zu Tee mit Bergamotte-Geschmack bis in das Jahr 1824 zurückführen. Wie auch immer Earl Grey entstanden ist, sein Siegeszug in die Tassen von Tee-Liebhabern weltweit is Gewissheit. Wir heben unsere Tassen in Dankbarkeit dem Genie des unbekannten Erfinders.


Vielleicht gefällt dir auch